aktuelle Ausstellungen

Wenn Sie etwas veröffentlicht wissen wollen, schreiben Sie bitte an 
Maria Stabel >
Vielen Dank!

Musical Crossroads

Musical Crossroads

Washington, DC (USA) > Dauerausstellung ab 24.09.2016

This exhibition tells the story of African American music from the arrival of the first Africans to today’s hip-hop. Here, history and culture intermingle and music serves as the crossroads between musical traditions and stories of cultural and social development. The gallery is organized by musical genres and themes rather than chronologically, covering classical, sacred, rock ’n’ roll, hip-hop ,and more.

Textquelle: Museumswebsite
Bildquelle: Museumswebsite

Veranstalter/ Ort
African American History and Culture Museum
15th and Constitution Ave., NW
Washington, DC
USA

weitere Infos:

 

Defending Freedom, Defining Freedom: Era of Segregation 1876...

Defending Freedom, Defining Freedom: Era of Segregation 1876-1968

Washington, DC (USA) > Dauerausstellung ab 24.09.2016

This exhibition takes visitors from the end of Reconstruction through the civil rights movement of the 1960s. It is rich with history and artifacts that capture the major aspects of the ongoing struggle by the nation in general and African Americans in particular to define and make real the meaning of freedom. The exhibition illustrates how African Americans not only survived the challenges set before them, but crafted an important role for themselves in the nation, and how the nation was changed as a consequence of these struggles.

Textquelle: Museumswebsite
Bildquelle: Museumswebsite 

Veranstalter/ Ort
African American History and Culture Museum
15th and Constitution Ave., NW
Washington, DC
USA

weitere Infos:

 

Historic Textiles

Historic Textiles

Charleston (USA) > Dauerausstellung

In the Historic Textiles Gallery, the Museum features regularly rotating exhibits from its rich historic textiles and clothing collection, one of the finest in the southeastern United States.

Textquelle: Museumswebsite
Bildquelle: Museumswebsite

Veranstalter/ Ort
The Charleston Museum
360 Meeting Street
Charleston SC 29403
USA

weitere Infos:

 

Dressing the body. Silhouettes and fashion (1550-2015)

Dressing the body. Silhouettes and fashion (1550-2015)

Barcelona (ES) > Dauerausstellung

Since ancient times, human beings have altered the shape and appearance of their bodies by means of hairstyles, jewellery, tattoos and especially their clothes.
In every age, the different ways of dressing are intimately connected with moral, social and aesthetic codes. Fashion imposes standards of beauty; silhouettes and volumes are modified and nature gives way to artifice. Clothes change the body's proportions and alter the wearer's relationship with physical space and other people. The exhibition Dressing the Body sets out to show how clothes modify the appearance of the body by way of actions that have alternately tended to compress it and liberate it, from the sixteenth century to the present.

Textquelle: Museumswebsite
Bildquelle: Museumswebsite

Veranstalter/Ort
The Museu del Disseny de Barcelona (Barcelona Design Museum)
Pl. de les Glòries Catalanes, 37-38 08018 Barcelona (ES)

weitere Infos:

 

Kleidung ab 1700

Kleidung ab 1700

Nürnberg (D) > Dauerausstellung

Frauen-, Männer und Kinderkleidung des 18. bis 20. Jahrhunderts
Die Ausstellung zeigt rund 300 originale Kleidungsstücke aus drei Jahrhunderten. Es werden modische Entwicklungen und deren vielfältige gesellschaftliche Bezüge sichtbar. Ein chronologisch angelegter Rundgang erschließt Leitmotive der Männer- und Frauenkleidung von 1700 bis 1970. Ein zweiter Rundgang verlässt die zeitliche Abfolge und behandelt ausgewählte Themen der Kleidungskultur. 20 großräumige Vitrinen präsentieren Unterwäsche, Bademoden, Kinderkleidung, das Thema „Tracht“, Notkleidung der Kriegs- und Nachkriegsjahre, Hochzeitskleidung, Kopfbedeckungen, Schuhe sowie Zeugnisse der politischen Instrumentalisierung von Kleidung. Sie geben Einblick in Zuschnitte und Trageweisen, Materialien, Herstellung und in die gesellschaftliche Zeichensprache der Kleidung. Eine Besonderheit ist die gemeinsame Präsentation von „Mode“ und „Tracht“: Die im 19. Jahrhundert ausgebildete ländliche Sonderkleidung erscheint als Gegenbild zu Verstädterung und Industrialisierung an ihrem historischen Ort innerhalb der Kleidungsgeschichte.

Textquelle: Museumswebsite
Bildquelle: Museumswebsite

Veranstalter/ Ort
Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg

weitere Infos:

 

Helmut Newton's Private Property

Berlin (D) > Dauerausstellung

Die Helmut Newton Foundation zeigt auf den beiden unteren Etagen des Gebäudes die seit Jahren erfolgreiche Dauerpräsentation "Helmut Newton's Private Property" und Ausstellungen zum Werk Helmut Newtons, seiner Frau Alice Springs und seiner Weggefährten. Unter dem Titel "Private Property" sind im Erdgeschoss des Museums für Fotografie unter anderem seine Kameras, seine eigene Foto- und Kunstsammlung, seine Bibliothek und Teile seines Büros in Monte Carlo, das berühmte Newton-Mobil, Plakate seiner Ausstellungen sowie zahlreiche Publikationen der Fotografien von Helmut Newton zu sehen.

Textquelle: www.museumsportal-berlin.de

Veranstalter/ Ort
Museum für Fotografie / Helmut-Newton-Stiftung
Jebensstraße 2
10623 Berlin

weitere Infos:

 

Ausstellung im Fächermuseum L'Atelier Hoguet

Ausstellung im Fächermuseum L'Atelier Hoguet

Paris (F) > Dauerausstellung

Le Musée de l'Eventail a été ouvert en 1993. Il est installé pour partie dans la salle d'exposition créée en 1893 par les éventaillistes Lépault & Deberghe.

Cette salle conservée dans son état d'origine est de style Henry II avec une cheminée monumentale et des meubles de rangement en noyer. Les murs sont tapissés de drap bleu brodé de fleurs de lys au fil d'or, au plafond à caissons sont suspendus trois lustres surmontés d'une couronne. Dans cette pièce, sont réunis certains éventails de la collection Hoguet.
Une deuxième pièce présente la technique de la conception d'une monture d'éventail avec l'utilisation des matiériaux rares (nacre, ivoire, écaille, corne, os, bois...). Les établis et les outils utilisés jusqu'à la réalisation finale de l'éventail y sont exposés.
Une troisième pièce est réservée au travail de l'éventailliste qui est chargé d'habiller la monture de l'éventail en utilisant des soies, des organzas, des dentelles, des plumes, des papiers divers en mettant en oeuvre différents savoir-faire comme la broderie, la peinture ou la plumasserie.
Ce musée est le premier en France entièrement consacré à l'éventail. Il est composé de plus de 2 500 pièces, datées du XVIème au XXème siècles, sur des thèmes Mythologiques, d'Histoire Antique et Religieuse, d'Orientalisme,  de Mariage, des Arts, des Sciences et Lettres, de la Mode et de la Publicité.
La richesse de la collection et sa variété  permet de présenter les pièces sur un thème annuel.
Périodiquement, des artistes contemporains exposent leurs oeuvres.

Textquelle: Museumswebsite
Bildquelle: Museumswebsite

Veranstalter/ Ort
Le Musée de l'Eventail
L'Atelier Hoguet
2, boulevard de Strasbourg
75010 Paris
France

weitere Infos:

 

Ausstellung im Schuhmuseum Vigevano

Ausstellung im Schuhmuseum Vigevano

Vigevano (I) > Dauerausstellung

Ab dem 08.10.2016 gibt es eine neue Dauerausstellung. Während des Aufbaus vom 27.09. - 07.10.2016 bleibt das Museum geschlossen.
Il mondo della scarpa e Vigevano da più di cent'anni formano un binomio indissolubile.
Vigevano è stata a lungo la capitale italiana e in alcuni momenti anche mondiale della calzatura.
Se un museo pubblico dedicato alla scarpa doveva nascere, ciò poteva avvenire solo a Vigevano.
Il Museo è disposto in sezioni: si inizia con La Stanza della Duchessa, si prosegue con la sezione Storica, Etnica e Wunderkammer, Stile e design, Tacco a spillo; l'ultimo corridoio, chiamato "La Galleria", è sede di mostre temporanee.
Il Museo Internazionale della Calzatura “Pietro Bertolini” è un museo pubblico, di proprietà del Comune di Vigevano, quindi deve adempiere a molteplici funzioni: deve svolgere il compito di custodire, esporre, spiegare.
La sua prima funzione, ben presente fin dalla nascita del Museo alla metà del XX secolo, è quella di costituire una testimonianza dell’ingegno e dell’operosità dei vigevanesi. Nel Museo sono esposti molti modelli prodotti a Vigevano per la prima volta e che sono serviti da modelli per tutto i mondo, come le sovrascarpe in gomma e le scarpe da ginnastica degli anni ’30, o le calzature con tacco a spillo degli anni ’50. La scarpa è vista, grazie ad una sapiente esposizione, anche come fenomeno storico, etnico e di costume.

Textquelle: http://www.comune.vigevano.pv.it
Bildquelle: http://www.comune.vigevano.pv.it

Veranstaltung/ Ort
Museo Internazionale della Calzatura “Pietro Bertolini”
Piazza Ducale 20
Corso Repubblica
27029 Vigevano PV
Italien

weitere Infos:

 

Dauerausstellung: Modegalerie

Dauerausstellung: Modegalerie

Berlin (D) > 22.11.2014 bis auf weiteres

Als Haus mit einer Vielzahl von Exponaten, Stilen und Materialien bietet das Kunstgewerbemuseum verschiedene thematische Rundgänge an. Gleich im Eingangsbereich lockt die neue Modegalerie: In abgedunkelten Räumen mit eingebauten Großvitrinen werden rund 130 Kostümen und ebenso viele Accessoires wie in einer Schaufensterpassage inszeniert. Der Besuch gleicht einem Spaziergang durch 150 Jahre Modegeschichte, vorbei an den Schöpfungen berühmter Couturiers wie Paul Poiret, Elsa Schiaparelli und Christian Dior. Berlin erhält damit zum ersten Mal eine thematisch umfassende Dauerausstellung zum Thema Mode. Grundlage der Präsentation bildet die 2003 angekaufte internationale Sammlung von Martin Kamer und Wolfgang Ruf.

Textquelle: Museumswebsite
Bildquelle: Museumswebsite

Veranstalter/ Ort
Staatliche Museen zu Berlin
Kunstgewerbemuseum
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

weitere Infos:

 

Kronschatz und Silberkammer der Hohenzollern

Kronschatz und Silberkammer der Hohenzollern

Berlin (D) > Dauerausstellung

Kronschatz: Mit Kur- und Reichsschwert, Reichssiegel sowie mit den Kronkarkassen, dem Zepter und dem Reichsapfel, die zur Inthronisation des ersten preußischen Königspaares 1701 angefertigt wurden, bewahrt die SPSG die wichtigsten Insignien der preußischen Monarchie. Die neue Präsentation veranschaulicht die historische Funktion sowie die symbolpolitische und zeremonielle Bedeutung der einstigen Herrschaftszeichen. Doch auch die künstlerischen, ja sinnlichen Qualitäten der einzigartigen Kronschätze werden erlebbar.

Textquelle: www.museumsportal-berlin.de
Bildquelle: www.museumsportal-berlin.de

Veranstalter/ Ort
Schloss Charlottenburg
Spandauer Damm 20-24
14059 Berlin

weitere Infos:

Seite 4 von 6