Vorträge Vorschau

Wenn Sie etwas veröffentlicht wissen wollen, schreiben Sie bitte an Hildegard Ringena >
Vielen Dank!

Gesprächsreihe "Sprechen wir über: Trachtensammlungen"

Online > 16.11.2021 - 01.02.2022

Das Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der WWU Münster organisiert im Wintersemester 2021/22 an drei Dienstagabenden die digitale Gesprächsreihe: "Sprechen wir über: Trachtensammlungen"

16.11.2021, 18.00 - 20.00 Uhr
Dr. Birgit Johler (Universalmuseum Joanneum Graz): Vom Umgang mit den Erbschaften. Einblicke in die Neukonzeption des Volkskundemuseums Graz

14.12.2021, 18.00 - 20.00 Uhr
Kurator*innen aus den Museen: Stand und Zustand trachtlicher Sammlungen in Landes- und Regionalmuseen

01.02.2022, 18.00 - 20.00 Uhr
Studierende Master Kulturanthropologie/Volkskunde: Aus alt mach neu und wie weiter kuratieren?

Zur Veranstaltung
In vielen Museen zur Alltagskultur und Kulturgeschichte finden sich mehr oder weniger große Sammlungsbereiche zur ländlichen Kleidung, die allgemein Trachtensammlungen genannt werden und heute einer kritischen Deutung kaum mehr standhalten können. Oftmals ist ihr Erhaltungszustand auch prekär. Gerade deshalb lohnt es sich, über ihren Zustand und ihre Weiterentwicklung nachzudenken und zu sprechen. Zusammen mit eingeladenen Expert*innen aus (über-)regionalen Museen möchten wir über Probleme und Ansätze zum Umgang mit den Trachtensammlungen nachdenken und debattieren. Dabei interessieren uns historische wie auch aktuelle Fragen: Wie und warum sind die betreffenden Sammlungen entstanden? Welche Geschichte der Inventarisierung und Katalogisierung ist ihnen angelagert? Welche Wechselwirkungen und Reibungspunkte gab (und gibt) es zwischen dem Sammeln, Musealisieren und Ausstellen von "Tracht"? Inwieweit ist die Geschichte der Sammlungen erforscht und gibt es Forschungsdesiderate? Wie gestaltet sich der aktuelle Umgang mit den Sammlungen? Wurde der Begriff "Tracht" verabschiedet oder gibt es vielleicht Ansätze, mit ihm in kritisch-zeitgenössischer Weise weiterzuarbeiten?
Die Veranstaltung richtet sich an für „Trachtensammlungen“ verantwortliche Museumskurator*innen, an Kolleg*innen und Studierende der Kulturanthropologie/Europäischen Ethnologie/Empirischen Kulturwissenschaft und aus angrenzenden Fächern und Berufsfeldern, sowie an alle Interessierte.
Die Veranstaltung wird konzipiert und organisiert von Prof. Dr. Lioba Keller-Drescher, Dr. Reinhard Bodner (WWU Fellow), Maria Sigl M.Sc., M.A. und unterstützt von Teilnehmer*innen des Masterseminars „Trachten und Moden. Forschung, Geschichte, Sammlungen" im WiSe 2021/22 (Bodner).
Für Rückfragen stehen Ihnen Reinhard Bodner, Lioba Keller-Drescher und Maria Sigl zur Verfügung.
Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bei Maria Sigl (msigl@uni-muenster.de) an, bei ihr erhalten Sie auch die Zugangsdaten.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme
Bodner, Keller-Drescher, Sigl

 

Berufsfelder der Empirischen Kulturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Kulturanthropologie und Volkskunde

dgv-Online-Kolloquium | Wintersemester 2021/22
online > jeweils mittwochs, 18.15 - 19.45 Uhr

Erstmals koordiniert die dgv (mit Unterstützung ihres Ständigen Ausschusses Studium und Lehre) im Wintersemester 2021/22 eine Online-Veranstaltungsreihe. Neben der Thematisierung von Bedürfnissen an ein berufsorientiertes Studium und der Chancen und Herausforderungen für Studierende und Absolvent*innen auf dem Stellenmarkt sollen an den insgesamt zehn Terminen (jeweils Mi., 18.15 - 19.45 Uhr) vor allem bedeutende Berufsfelder des Fachzusammenhangs vorgestellt werden. Verschiedene Standorte haben für einzelne Sitzungen die Patenschaft übernommen und zahlreiche interessante Berufspraktiker*innen eingeladen.

HINWEIS: Die entsprechenden ZOOM-Zugangsdaten für die einzelnen Sitzungen finden Sie auf der dgv-Website im Programm >.

27.10.2021
Vom kulturwissenschaftlichen Studium zum Beruf – eine Einführung in das digitale Berufsfeldkolloquium
Wien/AUT, Tübingen
(Moderation: Maren Sacherer und Gesa Ingendahl)

03.11.2021
Berufsfeld Museum
Dortmund
Christina Ludwig (Direktorin Stadtmuseum Dresden)
Alicia Jablonski (Studentin TU Dortmund)
(Moderation: Gudrun M. König und Jan C. Watzlawik)

10.11.2021
Komplizierte Herkünfte: Die Provenienzforschung
Göttingen
Dr. Christian Riemenschneider
(Moderation: Victoria Hegner)

17.11.2021
„Irgendwas mit Medien…“
München
Sammy Khamis (Journalist: Bayerischer Rundfunk, Investigative Recherche)
Mercedes Lauenstein (Journalistin: SZ, Zeit, brandeins, etc. und freie Autorin)
Christoph Wittmann (Redakteur bei Quer des BR Fernsehen und Trainer für TV-Journalismus)
(Moderation: Daniel Habit)

24.11.2021
Kulturvermittlung und Projektmanagement
Innsbruck/AUT
Jenny Illing (Projektmanagerin)
Richard Schwarz (Medienkünstler und Kulturwissenschaftler)
(Moderation: Jan Hinrichsen)

01.12.2021
Als Kulturanthropolog*in unterwegs in politischen Gefilden: Eindrücke aus den Berufsfeldern Politische Bildung und Lokalpolitik
Freiburg (Moderation: Anna Lipphardt)
Nadja Harms
Lina Wiemer-Cialowicz
(Moderation: Anna Lipphardt)

15.12.2021
Berufsfeld Kulturvermittlung im ländlichen Raum
Tübingen
Ines Mangold-Walter M.A. (Regionalmanagerin Kultur, Landratsamt Ostalbkreis Aalen)
(Moderation: Gesa Ingendahl)

12.01.2022
Die institutionalisierte Gleichstellung an den Universitäten: Zwischen Wissenschaft und Administration
Göttingen
Jana Pasch, M.A.
(Moderatorin: Victoria Hegner)

19.01.2021
Arbeiten für eine pluralistische Gesellschaft – Zwei Kulturwissenschaftlerinnen mischen mit!
Marburg
Dr. Franziska Engelhardt (Leiterin des Büros für Integration des Landkreises)
Pia Thattamannil (Koordinierungs- und Fachstelle im Projekt "Misch mit! Miteinander Vielfalt (er)leben" beim BSJ Marburg und freiberuflich in der Antidiskriminierungsarbeit)
(Moderation: Antje van Elsbergen)

26.01.2022
Abschluss-Sitzung: Berufsfeld Hochschule
Jan Watzlawik (Dortmund)
Jan Hinrichsen (Innsbruck/AUT)
Victoria Hegner (Göttingen)
Anna Lipphardt (Freiburg)

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und bedanken uns bereits jetzt bei allen Beteiligten!
Rückfragen können Sie gerne richten an: geschaeftsstelle@d-g-v.de