München. Mode, Menschen und Musik

München. Mode, Menschen und Musik Bild 1

München (D) > 29.07.2022 - 08.01.2023

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Olympischen Sommerspiele 1972 zeigt die Ausstellung vielseitige Objekte aus den eigenen Sammlungen und stellt sie in Kontext zu neu gesammelten Erinnerungsstücken. Die Sammlung Mode des Münchner Stadtmuseums steuert dafür vielbeachtete Kreationen des französischen Couturiers André Courrèges bei, der die Modewelt mit seinen futuristischen Entwürfen revolutionierte und mit seinem Safarilook das Olympiapersonal ausstattete. Für alpenländisches Lokalkolorit hingegen sorgte die Tracht der Hostessen entworfen unter der Leitung des Designers Otl Aicher. Mit diesem unkonventionellen Auftritt positionierten sich die Olympischen Spiele als Impulsgeber für Mode und Lebensgefühl, bis der Terroranschlag auf die jüdischen Sportler die Spiele jäh beendete.
Auch das kulturelle Rahmenprogramm setzte mit seinen demokratisch-partizipativen Ansätzen Maßstäbe. Die kontroverse Auftragskomposition EXOTICA des argentinisch-deutschen Komponisten Mauricio Kagel, bei deren Uraufführung 60 Instrumente aus der Sammlung Musik zum Einsatz kamen, wird beleuchtet und lädt dazu ein, Fragen von Interkulturalität neu zu reflektieren und zu diskutieren.

Text- und Bildquelle: Museumswebsite

Veranstalter/ Ort
Münchner Stadtmuseum
St.-Jakobs-Platz 1
80331 München
Deutschland

weitere Infos:

Kategorien Ausstellungen - Aktuell